Tavira-Algarve-Portugal.com

Tavira 1 Week Suggested Itinerary (7 days)

Tavira ist ein reizvolles Reiseziel, perfekt insbesondere für die Touristen, die die reale und traditionelle Seite Portugals kennen lernen wollen. Die Stadt hat eine bezaubernde Altstadt, wunderschöne Sandstrände und interessante Tagesausflüge zu bieten. Ein Urlaub von einer Woche lässt genug Zeit, um die gesamte östlich Seite der Algarve zu erkunden, und wegen der preiswerten öffentlichen Verkehrsmittel kann man auf einen Mietwagen verzichten. Dieser Reiseführer gibt Ihnen Vorschläge für eine 7-tägige Reiseroute für einen Urlaub in Tavira von 1 Woche.

Vorschlag für ein 1 wöchiges Reiseprogramm

Tag 1 - Ilha de Tavira Strand

Tag 2 – Stadterkundung

Tag 3 – Tagesausflug nach Vila Real

Tag 4 - Santa Luzia und Praia do Barril Strand

Tag 5 – Tagesausflug nach Faro

Tag 6 – Cabanas Ort und Strand

Tag 7 – Tagesausflug nach Olhao

Tavira 7-tägiges Programm

Tag 1 – Tag am Strand

Der erste Urlaubstag sollte immer erholsam sein nach dem Stress der Reise, Tavira ist hier der richtige Ort um zu entspannen: ein weiter Strand mit goldenem Sand. Der Praia de Tavira liegt am östlichen Ende einer langen Sandbank-Insel mit unberührten Stränden und sanften Dünen. Der Strand erstreckt sich über 14 km, und nach einem kurzen Fußweg hat man die Massen schnell hinter sich gelassen. Die Insel hat eine regelmäßig verkehrende Fährverbindung nach Tavira.

kurzen Fußweg vom Praia de Tavira entfernt

Einsamer Strand nur einen kurzen Fußweg vom Praia de Tavira entfernt

Tag 2 – Erkundung der Historischen Altstadt

Tavira war eine wichtige Handelsstadt seit der Zeit der Mauren, und seine lange Geschichte spiegelt sich wieder in der Architektur und den Sehenswürdigkeiten der Stadt. Es gibt noch Überreste der alten Stadtmauern, und auf dem Hügel liegt eine Burg aus dem 13. Jh.. Gegenüber der Burg befindet sich die Kirche Igreja da Misericórdia mit ihren kunstvoll bemalten Kacheln, und den Hügel weiter abwärts liegt das Kloster mit seinen lebendigen Farben.

Die einsame Ilha de Tavira

Die einsame Ilha de Tavira

Tavira besitzt weitere 20 Kirchen von unterschiedlichem design und unterschiedlicher Bedeutung über die Stadt verstreut. In der Nähe des Flusses finden sich mit Kopfstein gepflasterte Straßen, gesäumt von den traditionellen, gekachelten Häusern und Geschäften. Tavira ist zwar relativ klein, aber man kann leicht einen angenehmen Tag damit zubringen, die Stadt zu erkunden.

Tag 3 - Tagesausflug nach Vila Real

Vila Real wurde während der Ära des großen Baubooms in Portugal in sehr kurzer Zeit erbaut, sofort nach dem Erbeben von 1755. Die gesamte Stadt wurde in weniger als 2 Jahren erbaut, nach der damalig jüngsten Architekturmode. Die Stadt hat ein Raster von geraden Straßen und eindrucksvollen Plätzen, und sie rühmt sich ihrer Pracht, die ihre räumliche Größe und ihren Status überragt. Vila Real liegt am Ufer des Flusses Guadiana, die natürliche Grenze zu Spanien, und ein beliebter Tagestrip ist, die Fähre über den Fluss zu nehmen. Vila Real hat eine Zug- und Busverbindung nach Tavira, die Fahrt dauert ungefähr 30 Minuten.

Die Fähre von Vila Real nach Spanien

Die Fähre von Vila Real nach Spanien

Tag 4 - Der Barril Strand und Santa Luzia

Der Praia do Barril war einst eine Gemeinde von Thunfisch-Fischern, wurde aber in den 60ger Jahren aufgegeben, weil der Fischbestand zurückging. Die kleinen Behausungen wurden zu einer ganzen Reihe netter Strandcafés und Restaurants konvertiert, direkt am Strand mit seinem goldenen Sand. Die Anker, die einst die Thunfischnetze fixierten, wurden in den Sanddünen aufgereiht, und dieses verrostete Mahnmal ist bekannt als der Friedhof der Anker.

Der Friedhof der Anker

Der Friedhof der Anker

Praia do Barril wird oft kombiniert mit einem Besuch von Santa Luzia, einem Fischerdorf, das auf den Fang von Tintenfisch spezialisiert ist. Santa Luzia sollte man früh am Tag besichtigen um das Ausladen und den Verkauf des Fangs zu beobachten. Um den vorzüglich zubereiteten Tintenfisch zu probieren, sollten Sie in eins der Restaurants direkt am Hafen gehen.

Tag 5 – Tagesausflug nach Faro

Faro ist das Verwaltungszentrum der Algarve, aber der Mangel an leicht zu erreichenden Stränden hat verhindert, dass der Massentourismus die Stadt überrollt hat. Der alte, von Mauern eingefasste Teil stammt aus der maurischen Zeit, und die Straßen führen hoch zur prachtvollen Sé Kathedrale. Vom Dach der Kathedrale hat man eine gute Aussicht auf das Wattenmeer des Ria Formosa Nationalparks.

Sé cathedral

View from the roof of the Sé cathedral – Aussicht vom Dach der Sé Kathedrale

Die gruseligste Sehenswürdigkeit Faros ist die kleine Kapelle aus Knochen, in der sich die aus den Friedhöfen Faros exhumierten Knochen aufreihen. Die meisten Urlauber übersehen oft Faro, aber die Stadt hat eine erstaunliche Anzahl an touristischen Sehenswürdigkeiten, die mit Leichtigkeit eine Tagestour ausfüllen. Faro ist der Verkehrsknotenpunkt der Algarve, es gibt gute öffentliche Verkehrsverbindungen zwischen Tavira und Faro, die Fahrzeit beträgt 40 Minuten.

Die gruselige Kapelle aus Knochen in Faro

Die gruselige Kapelle aus Knochen in Faro

Tag 6 – Cabanas Stadt und Strand

Nach dem gestrigen geschäftigen Tag mit Fahrten und Sightseeing empfiehlt sich ein Tag, der ausschließlich der Entspannung gewidmet ist – und dazu gibt es keinen besseren Ort als den verschlafenen Ferienort Cabanas. Cabanas, mit seiner ruhigen und relaxten Atmosphäre, liegt 7 km von Tavira entfernt an der Küste. Ähnlich wie der Praia de Tavira liegt der Strand von Cabanas auf einer Insel, die aus einer großen Sandbank besteht, aber am gegenüber liegenden Ufer des Flusses Gilão. Cabanas liegt am Fahrradweg der Algarve, der sowohl für Wanderer als auch für Radfahrer ideal ist. Für die weniger Unternehmungslustigen gibt es eine stündliche Busverbindung von Montag bis Freitag.

Tag 7 – Olhao

Den letzten Tag der vorgeschlagenen 1wöchigen Tour verbringen wir im Fischerhafen von Olhao. Olhao ist eine geschäftige und zum Teil industrielle Stadt mit einem bedeutenderen Hafen und einer rauen Arbeiterklassen-Atmosphäre. Während es so scheint, als ob sich die gesamte östliche Algarve entspannt, wird in Olhao tatsächlich hart gearbeitet und die Stadt finanziert die Region mit guter ehrlicher Arbeit.

Olhao market

Der große Markt in Olhao

Die Hauptindustrie ist die Fischerei und alle Ware geht über den chaotischen und quirligen Markt, den man am besten morgens besucht. Den Ria Formosa Nationalpark besichtigt man am besten von Olhao aus, es gibt eine organisierte Bootstour ins Wattenmeer. Vielleicht liegt Olhao nicht allen Urlaubern als Ferienort, denjenigen empfehlen wir, den letzten Tag stattdessen am Strand von Tavira zu verbringen.

de - es pt-br it en fr

Tavira-Algarve-Portugal.com

Der beste Reiseführer für Tavira

Booking.com